Hannover Hainholz

Der Stadtteil Hainholz, welcher nördlich der Bahnlinie Hannover-Nienburg an den Stadtteil Nordstadt angrenzt, hat 6.738 Einwohner (Stand 1. Januar 2004), er wurde 1891 eingemeindet. Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfes Heynholtz datiert aus dem Jahr 1425.

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus dem Stadtbezirk 13 Nord finden Sie auf der angepassten Browserstartseite.

Stadteilinfo

Es gibt Grabungsfunde, die auf eine frühe Besiedelung der Gegend von Hainholz hinweisen. Der Name "Heynholtz" wird dabei als Hinweis gedeutet, dass hier in vorchristlicher Zeit eine heilige Stätte zur Verehrung heidnischer Götter existierte. Im Zuge der Christianisierung entstand dann an dieser Stelle eine Kapelle mit einem steinernen Marienbild, welches 1394 in einer Urkunde des Herzogs Otto von Braunschweig und Lüneburg erstmals erwähnt wurde. Das Marienbild ging leider verloren, Reste des aus der gleichen Zeitepoche stammenden Kirchenchors sind jedoch bis heute erhalten geblieben.

Hainholz Hannover | Stadtbezirk (13) | Nordstadt | Vinnhorst | limetrees.de